Paul Tudor Jones II (* 28. September 1954) ist ein US-amerikanischer Investor und Hedgefonds-Manager. 1980 gründete er seinen Hedgefonds Tudor Investment Corporation, eine Vermögensverwaltungsfirma. Bald darauf gründete er die Tudor Group, eine Hedgefonds-Holding. Einen Namen hat sich Paul Tudor Jones rund um den „Black Monday“ am 19. Oktober 1987 gemacht. Der Tag, an dem der DowJones um 22.6% einbrach, was den größten Verlusttag in der Geschichte des amerikanischen Leitbarometers bedeutete. Viele Anleger verloren damals binnen kürzester Zeit ein ganzes Vermögen – nicht so Paul Tudor Jones. Denn dieser hatte im Vorfeld bereits mit einem Crash gerechnet und sich daher mit Short-Positionen eingedeckt. Nach der erfolgreichen Vorhersage des Börsencrashs 1987 wurde Jones als Börsen bzw. Trading-Guru gefeiert. (Wikipedia/Boerse.de)

Investment Vehicle: Tudor Investment Corporation
SEC ID: 0000923093